WELT News

Debatte - Aktuelle Nachrichten von WELT
Debatte - WELT
  1. Deutschland hat zwei Goldmedaillen in der Pferdedressur und eine im Kanu-Slalom gewonnen. Was könnte ein unvoreingenommener Beobachter daraus für Schlüsse ziehen?
  2. Die BGH-Richter urteilen, dass die Cum-Ex-Geschäfte kriminell waren und nicht verjährt sind. Damit bringen sie nicht nur die Verteidigungslinie der Banken und Investoren zum Einsturz. Sie legen den Fokus auf deren Machenschaften – ein Glück für die Finanzminister.
  3. Kaum hatten die Aufräumarbeiten nach den Überflutungen in Westdeutschland begonnen, schon wurden Rufe nach mehr Klimaschutz laut. Doch die Flutkatastrophe hat tatsächlich etwas ganz anderes sichtbar gemacht – nämlich Mängel bei Planung und Katastrophenschutz.
  4. „Weltoffenheit“ ist das Mantra der Regenbogen-Republik, wir sollen bunter, kosmopolitischer und diverser werden. Dabei geht es in den Debatten immer nur um Deutschland, um deutsche Befindlichkeiten, deutsche Moral und deutsche Weltrettungspläne.
  5. Armin Laschet und Annalena Baerbock begehen ohne Not Fehler. Die SPD zeigt derweil, wie Wahlkampf geht: Hubertus Heil liefert ein perfektes Video zur Grundrente. Nur findet es kaum Beachtung. Interessieren sich jüngere Linke etwa gar nicht für die Alltagssorgen einfacher Leute?
  6. Lange Zeit galt Südafrika zu Recht als Musterland eines Kontinents, der von bitterer Not, Bürgerkriegen und Völkermord gebeutelt wurde. Doch Stammesdenken, Korruption und Brutalität richten Afrikas einzigen Industriestaat zugrunde. Gastbeitrag eines desillusionierten Afrika-Kenners.
  7. Das grammatikalische Geschlecht bildet kein biologisches Geschlecht ab. Wer mit Fakten zum Klima so umginge, wie es Genderstern-Aktivisten mit der Sprache tun, würde sofort als Wissenschaftsleugner diffamiert.
  8. Die Politik hat Unsummen für zusätzliche Intensivbetten ausgegeben, für die es nie entsprechenden Bedarf gab. Ein genauer Blick zeigt: Lasche Vorgaben bescherten vielen Kliniken einen Geldsegen mit minimalem Gegenwert. Dass je etwas zurückgezahlt wird, ist unwahrscheinlich.
  9. Die Union schafft es im Wahlkampf nicht, die Fehler der Grünen für sich auszunutzen. Ganz im Gegenteil wirkt die Kampagne ihres Spitzenkandidaten unentschieden. Gerade bei den zentralen Themen bleiben viele Fragen offen.
  10. Vor 70 Jahren wurde die Genfer Flüchtlingskonvention verabschiedet. Das einst unscheinbare Dokument machte eine ungeahnte Karriere. Zusammen mit der EU-Rechtsprechung hatte es eine Wirkung, die für Deutschland fatal war.